Jahreshauptversammlung 2015 am 19. Mai im Rathaus

von Werner Eckers

Vorsitzender Günther Hentschel bedankte sich zu Beginn bei allen Fahrerinnen und Fahrern, Vorstandsmitgliedern und Sponsoren für die Unterstützung des Bürgerbusvereins. Danach gab er einen Überblick zu Veranstaltungen und Themen, die den Verein im vergangenen Jahr beschäftigt haben, vor allem die Planung zur Anschaffung eines neuen Busses und die eventuelle Umstellung auf das neue Fahrsystem „Bedarfsorientierter Verkehr“.
Kassenwart Conny Janse legte den Kassenbericht für 2014 vor. Die Kassenprüfer Willi Tekampe und Werner Eckers lobten die sorgfältige Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes, die die Versammlung einstimmig erteilte.
Die routinemäßigen Wahlen bestätigten in ihren Ämtern Maria Welling
(2. Vorsitzende), Markus Ciroth (3. Vorsitzender), Conny Janse (Kassenführer), Josef Geuting und Dieter Uhlitzsch (Beisitzer). Neuer Kassenprüfer wurde Georg Enck. Alle Wahlen erfolgten einstimmig bei eigener Enthaltung.
Hingewiesen wurde auf seltsame Gutscheine für Freifahrten, die aber nicht vom Bürgerbusverein anerkannt werden.
Das neue Fahrzeug wird ein Mercedes Sprinter sein, der möglicherweise Ende Juli in Betrieb genommen werden kann. Zu diesem Fahrzeug hat die Stadt Rhede einen Zuschuss von 27.000 € gewährt.
Die Pättkestour mit Grillen ist für den 12. September vorgesehen.
Voraussichtlich im Herbst wird man sich seitens des Vorstands intensiver mit dem Thema „Neues Fahrsystem“ auseinander setzen. Die Befürchtung, der Bürgerbus könne zu einer Konkurrenz der Taxiunternehmen werden, ist vom Tisch. In Olfen jedenfalls hat die Einführung des neuen Fahrsystems zu keinem Einbruch der Fahrten bei den Taxiunternehmen geführt. Ob zusammen mit dem neuen Fahrsystem auch die Preise neu gestaltet werden, muss sicherlich noch diskutiert werden.

Zurück