Herzlich willkommen beim Bürgerbus Rhede e.V.

Der Bürgerbus Rhede ist ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die verschiedenen Ortsteile in Rhede mit einem Transportmittel zu verbinden, so dass Personen, die nicht mehr oder noch nicht die Möglichkeit haben von Punkt A nach Punkt B zu kommen, dies mit dem Bürgerbus für kleines Geld machen können.

Dabei wird Wert, darauf gelegt dass wir dem öffentlichen Nahverkehr kein Wettbewerber sind, sondern ihn auf wirtschaftlich unrentablen Strecken ergänzen.

Durch den Einsatz von ehrenamtlichen Fahrern und die Bereitstellung des Busses, sowie den Einsatz von Sponsoren ist es uns möglich, den Fahrpreis  sehr niedrig zu halten.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Prinzip Bürgerbus, unseren Verein, unsere Routen und die Fahrer vorstellen.

Schauen Sie sich um, werden Fahrer oder benutzen demnächst
einfach mal den Bürgerbus!

Ihr Bürgerbusverein Rhede e.V.

Bürgerbusverein unter neuer Leitung

Reinhard Spatzier ist der neue Vorsitzende des Bürgerbusvereins, die Jahreshauptversammlung wählte ihn einstimmig zum Nachfolger des Ende Mai verstorbenen Dieter Uhlitzsch.
Der zweite Vorsitzenden Dieter Hengstermann sowie der dritte Vorsitzende Markus Ciroth stellten sich zur Wiederwahl, ebenso der Kassenwart Conny Janse. Auch sie wurden einstimmig gewählt. Zwei Beisitzer waren turnusmäßig zu wählen, auch dafür waren die bisherigen Posteninhaber Thomas Schelkele und Hans Hungerkamp bereit, deren Wiederwahl fiel ebenfalls einstimmig aus. Als zweite stellvertretende Kassenprüferin konnte Luise Kolks gewonnen werden, der aus dieser Aufgabe ausscheidende Martin Homann ist neuer Schriftführer.

Vorstand des Bürgerbusvereins

Auf der Jahreshauptversammlung 2021 wurde folgender Vorstand gewählt:

Auf dem Foto von links nach rechts:

Vorn: 2. Vorsitzender Dieter Hengstermann, 1. Vorsitzender Reinhard Spatzier, 3. Vorsitzender Markus Ciroth.

Mitte: Beisitzer Hans Hungerkamp, Fahrdienstleiterin Silvia Schierenberg, Kassenführer Conny Janse.

Hinten: Beisitzer Bernhard Bösing, Schriftführer Martin Homann, die Beisitzer Josef Petrowski und Thomas Schelkle.

Es fehlt stellv. Kassenführer Hans-Josef Lohkamp

Bürgerbusverein erschüttert über den Tod von Dieter Uhlitzsch

Im Alter von 84 Jahren ist Dieter Uhlitzsch, der Vorsitzende des Bürgerbusvereins Rhede, am 31. Mai 2021 gestorben.

Er war dem Verein 2005, kurz nach der Gründung, beigetreten, zunächst als Stellvertreter des Vorsitzenden Günter Hentschel. Zu seinem Aufgabenbereich gehörte es, neue Fahrer einzuweisen, das machte er gerne, gut und häufig, bevorzugt an Samstagnachmittagen, wenn der Bus im Bauhof stand. Auch wenn mal ein Unfall passiert war, regelte Dieter die Versicherungsfragen.

2016 übernahm er von Günter den Vorsitz, eigentlich als Interimslösung, weil sich noch kein anderer fand, der die Aufgabe übernehmen wollte. Das war auch bei den Mitgliederversammlungen 2018 und 2020 so. „Dieter macht das so toll“, hörte man immer wieder „so lange er Vorsitzender bleiben kann, soll er das gerne tun.“

Neuerungen gegenüber war Dieter sehr aufgeschlossen, die Idee mit dem „bedarfsorientierten Fahren“ vertrat er vehement. „Wenn die Fahrgäste sich vorher anmelden, haben wir keine Leerfahrten mehr, das spart Diesel, ist gut für unsere Umwelt, und die Fahrer sind nicht mehr so frustriert, wenn sie wieder einmal zwei Stunden allein im Bus verbracht haben.“

In den letzten Monaten plagten ihn große Sorgen um die Gesundheit seiner Frau Luise, die viele Wochen im Krankenhaus lag und am 22. Mai verstarb.
Aber Dieter selbst war auch sehr krank, das hatten viele Freunde aus dem Bürgerbusverein gar nicht richtig zur Kenntnis genommen. So waren wir doch sehr erschüttert über den plötzlichen Tod unseres Vorsitzenden, der seine Frau nur um 9 Tage überlebte.

An der Trauerfeier für das Ehepaar Uhlitzsch am 14. Juni 2021 nahm der Vorstand des Bürgerbusvereins geschlossen teil, zusammen mit vielen Fahrerinnen und Fahrern, die ihren Vorsitzenden auf seiner letzten Fahrt begleiteten.

Wir werden Dieter nicht vergesseb und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Bürgerbus fährt wieder – Fahrplan eingeschränkt

Zunächst die gute Nachricht:

Ab Montag, 21. Juni 2021 befördert der Bürgerbus wieder seine Fahrgäste.

Die etwas weniger gute Nachricht: Wir starten mit Einschränkungen.

Konkret heißt das:

Der gewohnte Fahrplan bleibt weitgehend bestehen,

Die bisherigen Abfahrtszeiten

um 07:54 Uhr ab Proatecke Richtung Rhede und

um 09:15 Uhr, 11:15 Uhr, 15:15 Uhr, 17:15 Uhr ab Gudulakirche Richtung Krechting bleiben, ebenso

um 8:20 Uhr, 10:20 Uhr, 14:20 Uhr, 16:20 Uhr ab Gudulakirche Richtung Vardingholt.

 

Folgendes wird verändert:

Von 12:09 bis 14:20 Uhr steht der Bürgerbus, die Fahrten nach Vardingholt um 12:20 Uhr

und nach Krechting um 13:15 Uhr entfallen.

Wer nach 17 Uhr nach Krechting, Krommert, Büngern fahren will, muss sich rechtzeitig an den Haltestellen Gudulakirche, Rathaus oder Bahnhofstraße einfinden. Von dort aus wird sie/er noch transportiert. Wenn kein Bedarf besteht, entfällt die bisher letzte Fahrt.

An Samstagen wird keine Fahrt stattfinden.

Grund für diese vorübergehende Einschränkung: Fahrer*innen-Mangel.

Viele Fahrerinnen und Fahrer leisten diesen ehrenamtlichen Dienst im Rentenalter. Einige sind nichr ganz gesund oder sind noch nicht durchgeimpft.

Daher haben wir leider nicht mehr Möglickeiten, den Bürgerbus zu fahren.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Der Vorstand